Einloggen in unser Extranet

Ölnebel

Ölnebel beeinträchtigt die Gesundheit der Maschinenbediener und führt zu Produktionsunterbrechungen. Er setzt sich überall im betroffenen Bereich ab und führt damit zu rutschigen Fußböden und Arbeitsflächen.

Nahezu alle Bearbeitungsabläufe führen in einem gewissen Umfang zu Ölnebel. Ölnebel ist das Aerosol, das sich bildet, wenn Öl zur Kühlung/Schmierung während der Bearbeitung von Metall und einigen Kunststoffkomponenten verwendet wird. Die Verdampfung aus den Spänesammelbehältern heraus  ist ebenfalls ein Problem. 

Zur Lösung des Problems mit Ölnebel bietet Nederman hochwertige Ölnebelfilter an.

Emulsionen enthalten üblicherweise 90 – 95 % Wasser und der restliche Anteil besteht aus löslichen Schmierstoffen. Der Ölnebel besteht aus Aerosolen aus Öl oder Öl-/Wasseremulsion. Metallbearbeitungsflüssigkeiten auf der Basis von Mineralöl sind als unverdünnte Schneidöle oder unbehandelte Öle bekannt. Emulsionen enhalten üblicherweise eine ganze Reihe an nicht genannten Additiven.

Weitere Informationen / Kontakt

Ohne Ölnebelfilter

Mit Ölnebelfilter

Praktische Lösungen für Ölnebel

Saubere Luft in der Werkstatt und ein sicheres Arbeitsumfeld;

  • Saubere Luft am Arbeitsplatz – gesündere Mitarbeiter und weniger Ausfälle aufgrund von Krankheit
  • Keine rutschigen Fußböden, Arbeitsflächen und Werkzeuge – Verbesserte Sicherheit
  • Weniger Stillstandzeiten aufgrund von Elektronikausfällen verursacht durch Ölnebel
  • Sauberere Produktionsstätten – weniger Reinigungsaufwand und besseres Image

Durch Ölnebel verursachte Probleme

Ölnebel führt nahezu immer zu ölbelasteten Produktionsstätten, Geräten und Produkten. Moderne Metallbearbeitungsmaschinen werden häufig durch empfindliche Elektronik gesteuert und die Produktion erfährt einen Rückgang durch ungeplante Unterbrechungen, die durch kontaminierte Platinen verursacht werden. Arbeitsgeräte und Produkte, die mit einem dünnen Ölfilm beschichtet sind, sind in der Praxis nicht akzeptabel und definitiv nicht produktionsfreundlich. Deshalb ist es notwendig, Ölnebel zu entfernen, um die Sicherheit und Sauberkeit des Arbeitsplatzes zu gewährleisten.

Es ist kein Geheimnis, dass der längere und wiederholte Kontakt mit Ölnebel schädlich für die Gesundheit sein kann, was bedeutet, dass eine gute Belüftung unter allen Arbeitsbedingungen gewährleistet sein muss. Emulsionen enthalten üblicherweise 90 – 95 % Wasser und der restliche Anteil besteht aus löslichen Schmierstoffen. Der Ölnebel besteht aus Aerosolen aus Öl oder Öl-/Wasseremulsion. Metallbearbeitungsflüssigkeiten auf der Basis von Mineralöl sind als unverdünnte Schneidöle oder unbehandelte Öle bekannt. Emulsionen enthalten üblicherweise eine ganze Reihe an nicht genannten Additiven.

Wie man erkennt, dass ein Problem mit Ölnebel vorliegt

In vielen Fällen ist das Vorhandensein von Ölnebel ziemlich offensichtlich. In schweren Fällen sind die Ölrückstände deutlich am Boden und auf den Maschinen sichtbar. Wenn Ölnebel vorhanden ist, ist dies auch mit einem unangenehmen Geruch verbunden. Wenn die Maschinen laufen, kann der Ölnebel auch unter der Decke sichtbar werden. Um die Menge des Ölnebels in der Luft zu messen, kann ein Instrument wie z.B. der TSI DustTrak™ verwendet werden. Dies ist eine übliche Praxis bei Nederman.

+ hier weitere Informationen - Ausblenden


Produkte zur Lösung von: Ölnebel